SCRUM

Discovery Days bei New Horizons

Scrum – Agilität im Projekt

 

Sehr geehrte/r LeserIn,

  vielleicht haben Sie sich auch schon einmal die Frage gestellt, wer eigentlich der Produkt-/ Projektmanager im Vorgehensmodell Scrum ist?

Die Antwort ist einfach: Es gibt keine solche Rolle in Scrum und keine der drei Rollen (Product Owner, Entwicklungsteam und Scrum Master) fungiert als traditioneller Produkt-/Projektmanager.

Manche Leute betrachten den Scrum Master als gleichwertig mit einem traditionellen Projektmanager, aber das stimmt so nicht, denn die Verantwortlichkeiten des Scrum Masters sind sehr verschieden von denen eines traditionellen Projektmanagers. Scrum Master sind beispielsweise nicht für die Planung verantwortlich.

Andere könnten den Product Owner als gleichwertig mit einem herkömmlichen Projektmanager ansehen, was ebenfalls nicht korrekt ist. Auch wenn sie für Teile der Planung und Überwachung des Projekts verantwortlich sind, wird die Planung und Überwachung zum Teil auch vom Entwicklungsteam durchgeführt. Darüber hinaus ist die Verwaltung des Frameworks auch eine Verantwortung für das Projektmanagement, die vom Scrum Master übernommen wird.

Eine bessere Frage ist also: Was passiert mit dem Produkt-/Projektmanagement?

Die Aufgaben des Projektmanagements verteilen sich bei Scrum immer auf diese drei Rollen und es gibt kein zentrales Projektmanagement.

Sie wollen Scrum genauer kennenlernen?

An unserem kostenlosen New Horizons Discovery Day haben Sie jetzt die Chance, sich einen Überblick über Scrum zu verschaffen.

 

Der Discovery Day findet an folgenden Terminen statt:

23.03.2018 - Scrum - 13:00-14:00 Uhr
06.04.2018 - Scrum - 13:00-14:00 Uhr

Melden Sie sich gleich heute noch kostenlos zu einem unserer Discovery Days im März an!


Hier erfahren Sie dann auch etwas über die fünf Ereignisse in einem Scrum-Projekt:

  1. Sprint: Jedes Scrum-Projekt besteht aus einer Reihe von Sprints. Ein Sprint ist ein Container für die vier anderen Ereignisse (wie im oberen Diagramm dargestellt), Entwicklungsaufwand und die Wartung des Product Backlog.
     
  2. Sprint-Planung: Sprint-Planung ist das erste Ereignis in einem Sprint. Das Scrum-Team plant die Gegenstände, die sie im Sprint liefern werden und wie sie diese abliefern.
     
  3. Daily Scrum: Das Entwicklungsteam beginnt mit den Zielen des Sprints, sobald die Sprintplanung abgeschlossen ist. Während des Sprints veranstaltet das Entwicklungsteam täglich ein Meeting (15 Minuten), um die Arbeit für die nächsten 24 Stunden zu koordinieren. Dieses Treffen wird Daily Scrum genannt.
     
  4. Sprint Review: Vor dem Ende des Sprints präsentiert das Entwicklungsteam dem Kunden das Ergebnis des Sprints und erhält Feedback. Dieses Meeting heißt Sprint Review (auch bekannt als Sprint Demo).
     
  5. Sprint Retrospective: Nach dem Sprint Review und kurz vor dem Sprint hält das Entwicklungsteam ein internes Meeting ab, um den Sprint zu überprüfen und damit den Prozess (Lessons Learned) im nächsten Sprint zu verbessern. Dieses Treffen nennt sich Sprint Retrospective.
 

Wir freuen uns, Sie immer mit interessanten und neuesten Informationen zu versorgen!

Ihr Team von New Horizons